Startseite    Forum    Links    Galerien    Statistik    Impressum

Literaturforum Österreich :: Thema anzeigen - leider kein wettbewerb
Literaturforum Österreich Foren-Übersicht Literaturforum Österreich
Das Forum für Autoren und Leser
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

leider kein wettbewerb


Topic speichern  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Literaturforum Österreich Foren-Übersicht -> Kriminalgedichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Stockinger
Wort
Wort


Anmeldedatum: 13.09.2006
Beiträge: 26

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 01.01.2009, 23:09    Titel: leider kein wettbewerb Antworten mit Zitat

Ich hab sicher gewonnen also
schick mir das Geld per Post

Zweite Bank im Kurpark
die kennen mich schon.

Sehen Sie ich hät diese Geschichte nie geschrieben
wenn da nicht der Wettbewerb gewesen wäre
in irgendeiner Literatur Community, na in eurer eben.

Und das Geld das kann ich brauchen, echt.
mich zahlt ja jetzt keiner mehr und blicken lassen
naja kann ich mich auch nicht mehr.

Ich komm aus Baden,
so ein Biedermeierstädtchen
mit lauter Spiessern
und lauter alten Ärschen.
Und im Winter,
ist es saukalt
im Park mit alten Laternen.

Also:

Na da war der Typ
der alte Trottel
der gemeint hat er gäb mir dreitausend Euro
wegen seiner jungen Frau,

Ehevertrag und so, wollt sie loswerden.
Also ich sollt sie halt kaltmachen im Bett.
Wegen dem Ehevertag eben.

Und geh ich hin reiß sie eben auf in der Bar
hab gut ausgesehen damals.
Na die auch,
denk ich, und ich reit sie noch bevor ich sie abschlage.

Also lieg ich mit der da kommt ein anderer und ich schau auf
und der hat ein Fläschchen
und schüttet los
ja so ein Scheiß.

Dann brennt mein Gesicht und die Tusse schreit los
und der schiebst ihr noch in die Kehle
und die kotzt Blut
und ihr Gesicht blubbert weg in rostroten Bläschen
herrje.



Draussen wars schön kalt
richtige puschelige Schneflocken
ich hätt was tun solln
hab aber nur rausgeschaut
und gedacht
wär schön ein bisschen Schnee auf meiner Haut
die sich auch langsam verabschiedet.


Na die haben mich dann festgenommen
echt und gesagt ich wärs gewesen
so „Liebe“ und „wir kratzen zusammen ab“ und so ein Scheiß,.
als wenn ich so trottelig wär und mich dann selber auch erwischen tät.
jetzt aber auch schon.

Fünf Jahre hab ich jetzt Zeit gehabt
bei den Psychos und so.

Sehen sie:
Ich komm aus Baden,
so ein Biedermeierstädtchen
mit lauter Spiessern
und lauter alten Ärschen.

Und Der alte Depp
der mich gekauft hat
geht hoffentlich bald über den Jordan

Ich mein Alzheimer hin oder her
zwei Killer auf einmal bestellt man nicht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
georg
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 22.02.2008
Beiträge: 12789

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 02.01.2009, 01:41    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, stocki,
ja, wenn das wetter nicht so wetterwendisch wär, wär diese wette wirklich ein bewerb, bis auf das konto wo das geld herkommen sollt das du schon auf deinem konto wähnst.
is aber jedenfalls (von diesen positiven zeilen kannst dir leider nix kaufen) eine superidee das mit den zwei bezahlten killern. Ob es freilich als gedicht figuriert, werden manche juroren bezweifeln ... aber ich bin auf deiner seite.doch auf einen aspekt möcht ich dich noch aufmerksam machen ... du interpretierst den umstand, dass zwei killer auf der besetzungsliste des dramas stehen, als eine alzheimerfolge ... könnte man es nicht auch als folge von doppelt-sehen oder gar delirium tremens beim versoffenen protagonisten erklären?
.......
_________________
.
Georg Rack, Aufbruch der Kerfe
http://www.amazon.de/Aufbruch-Kerfe-Georg-Rack/dp/3844881921/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1322065044&sr=8-1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stockinger
Wort
Wort


Anmeldedatum: 13.09.2006
Beiträge: 26

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 02.01.2009, 20:32    Titel: Antworten mit Zitat

Georg danke,
für deine netten worte, deinen reim
den vorschlag und deine geduld.
NATÜRLICH IST ES KEIN GEDICHT
Ich bin froh dass ich für kein atomkraftwerk verantwortlich bin
ich drück viel schneller knöpfchen als ich denke....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
georg
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 22.02.2008
Beiträge: 12789

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 02.01.2009, 21:39    Titel: Antworten mit Zitat

Danke Stocki, verbeug, verbeug...
aber für welchen REIM, welchen Vorschlag und welche Geduld bedankst du dich bei mir? Ich bin mir aller dieser drei Tugenden nicht bewusst.

Das mit dem Atomkraftwerk erinnert mich an den Homer Simpson .... Springfield existiert noch immer...

lg
georg
_________________
.
Georg Rack, Aufbruch der Kerfe
http://www.amazon.de/Aufbruch-Kerfe-Georg-Rack/dp/3844881921/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1322065044&sr=8-1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Literaturforum Österreich Foren-Übersicht -> Kriminalgedichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Topic speichern
Seite 1 von 1

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Chronicles phpBB2 theme by Jakob Persson (http://www.eddingschronicles.com). Stone textures by Patty Herford.