Startseite    Forum    Links    Galerien    Statistik    Impressum

Literaturforum Österreich :: Thema anzeigen - sektblasen
Literaturforum Österreich Foren-Übersicht Literaturforum Österreich
Das Forum für Autoren und Leser
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

sektblasen


Topic speichern  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Literaturforum Österreich Foren-Übersicht -> Gegenwartslyrik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ulli Kotschar
Buch
Buch


Anmeldedatum: 28.01.2008
Beiträge: 619

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 12.05.2017, 21:24    Titel: sektblasen Antworten mit Zitat

päuschen

was ist
ist hier
zu sein
gestern war vieles blind
abenteuer erst
wenn die schritte vorne unsichtbar

und manchmal
will ich blasen im blut
alte leben zum schlafen
heute kind leicht sein
leichte tränen
leichtes blut
weil zweibeierfilmme haben witz
immer
sieben jahre konnt ich keinen küssen nachher
nicht dass wir dort waren in uns
ich durfte werden frei und wild
dank den leichten tränen und dir
du darsft 100 bunte wege tun
vorher war kein raum
waren wir nicht keiner nicht wir

allein ich hatte nur schwalbenflügel
heute sage ich hallo
auf der bühne tanzen schrei und stille
schmerz mit glück
das leichte und das bodenlose

ich glaube lang nicht mehr an das sichtbare drüber
unzivilisiert
nur verwildert
gott sei dank
und tausend bühnengefährten
und manchmal wll ich blasen im blut
stupid
vor dem morgen ohne boden wild

schwipps pause im film
_________________
nuri
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
zorro
Buch
Buch


Anmeldedatum: 16.01.2008
Beiträge: 742
Wohnort: Graz

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 13.05.2017, 12:57    Titel: Re: sektblasen Antworten mit Zitat

Ulli Kotschar hat Folgendes geschrieben:

weil zweibeierfilmme haben witz


Na, Ulli, das soll wohl: "... zweibeinerfilme ..." heißen?
Also ganz ehrlich, ich habe es schon aufgegeben, bei denen Gedichten mitzukommen, wie man so häßlich sagt. Dieser Tage habe ich mir vom Walter Gerlach seinen - längst vergriffenen - Gedichtband "Das Fahrrad bedauert, dass es kein Pferd ist" gebraucht kommen lassen. Das ist mehr mein Ding.
Eine Kostnprobe?

Klassiker

Goethe
ruft Nina

Schiller
ruft Lilo

Ruhe
ruft Mutter

Vater
will dichten

zorro
_________________
Ich schreibe, also bin ich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
georg
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 22.02.2008
Beiträge: 12859

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 13.05.2017, 15:27    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, liebe Freunde und Freundinnen ...
Schon ein paar Jahre ist es her, da postete ich als reply zu einem Ulli K.-text, Kotschar ist schwerer zu verstehen als Kant.
Da lächelte auch hörbar (oder vernahm ich nur Sphärenmusik?), Ulli herself, diese Sphinx im Tal der Forumsurgesteine.
Dabei hab ich, um es endlich offen auszusprechen, mich nur mit Kants Kritik der reinen Vernunft befasst. Und auch das eher un- als will-kürlich, denn die Reinvernunft war Thema eines Proseminars für das vorgeschriebene Philosophicum an der Uni Wien.
Die Kritik der praktischen Vernunft samt kategorischem Imperativ wollte ich mir später einmal reinziehen, aber ich velor nicht nur den Faden, sondern auch die Geduld.
Mit Kotschar gings mir ähnlich (natürlich nur was meinen 2.Kantanlauf betrifft; Kotschar war ja nicht Gegenstand des 2.Nebenrigorosums, und schon gar nicht der formalen Logik, die ich mir als Hauptnebenrigorosums Winken schwerpunkt wählte)

~~~

Eigentlich gefällt mir das fröhliche Sektbubble-poem recht gut ... außer ich hab wieder mal nichts verstanden, und hinter den Blasen im Blut verbirgt sich eine Sado-maso-fello-Orgie, die eines Ralf-de-Pennet würdig wäre.

Tja, solche Gefahren gibts bei Zorro&Gerlach nicht.

Viele Grüße
an alle,
aus Kannitverstan,
georg
_________________
.
Georg Rack, Aufbruch der Kerfe
http://www.amazon.de/Aufbruch-Kerfe-Georg-Rack/dp/3844881921/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1322065044&sr=8-1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ulli Kotschar
Buch
Buch


Anmeldedatum: 28.01.2008
Beiträge: 619

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 15.05.2017, 18:03    Titel: liebe leut, sprich aus dem zweibeiner-clan Antworten mit Zitat

ich bin so frei ego samt schwipps geblubbere zu teilen, wie anderes, das durch mich will; tippfehler keine respektlosigkeit, kopf maximal werkzeug, vieles so aus einem intuitiven trancezustand, immer mit schmunzeln zum grandiosen tragischen herzigen schwarz komischen zweibeiner film und mit freude an diesen wesen; aber jeder von uns ist anders - alle, sonst wärs ja langweilig,
ich wünsch euch was.
wertungslos neugierig auf alles was sich im selbst findet, nix todernst aber mit mitgefühl, auch zu sich, überzeugt, dass mein kindheitssatz "ich bin im universum und das universum in mir" auf ALLES trifft, nix mehr, nix weniger und nix zu verlieren, nur sich vom leben berühren lassen in diesem ausflug
bye
_________________
nuri
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
zorro
Buch
Buch


Anmeldedatum: 16.01.2008
Beiträge: 742
Wohnort: Graz

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 17.05.2017, 11:45    Titel: Re: liebe leut, sprich aus dem zweibeiner-clan Antworten mit Zitat

Ulli Kotschar hat Folgendes geschrieben:
ich bin so frei ego samt schwipps geblubbere zu teilen, wie anderes, das durch mich will; tippfehler keine respektlosigkeit, kopf maximal werkzeug, vieles so aus einem intuitiven trancezustand, immer mit schmunzeln zum grandiosen tragischen herzigen schwarz komischen zweibeiner film und mit freude an diesen wesen; aber jeder von uns ist anders - alle, sonst wärs ja langweilig,
ich wünsch euch was.
wertungslos neugierig auf alles was sich im selbst findet, nix todernst aber mit mitgefühl, auch zu sich, überzeugt, dass mein kindheitssatz "ich bin im universum und das universum in mir" auf ALLES trifft, nix mehr, nix weniger und nix zu verlieren, nur sich vom leben berühren lassen in diesem ausflug
bye


Tja, Leute, das hamma jetzt davon ...

rico
_________________
Ich schreibe, also bin ich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
georg
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 22.02.2008
Beiträge: 12859

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 18.05.2017, 01:49    Titel: Antworten mit Zitat

.
Gegen Tippfehler habe ich überhapt nixi einzuwenden; nicht selten kann man sie sogar zu Freudschen Vertippsern (copyright g.Rack) hochstilisieren und humorvoll sein sollend ausschlachten.
Bei kotschar-texten schauts aber anders aus.
Der Leser (der Einfachheit und meiner Überzeugung zuliebe ungegendert) stolpert über den Tippsinger, aber während man ihn sonst wenig beachtet, entsteht ein schrecklicher Verdacht:
Man wöhnt arg, dass der scheinbare Tippfehler eine tiefere Bedeutung hat, die zum Nichtverständnis des Werkes unerlässlich wäre.
Grübel, grübel und studier, nächtelang und ohne Bier.
Frage Idee Frage Idee Frage Idee . . .

Viele Grüße
aus Tippfellaziabad
georg
_________________
.
Georg Rack, Aufbruch der Kerfe
http://www.amazon.de/Aufbruch-Kerfe-Georg-Rack/dp/3844881921/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1322065044&sr=8-1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
zorro
Buch
Buch


Anmeldedatum: 16.01.2008
Beiträge: 742
Wohnort: Graz

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 18.05.2017, 06:17    Titel: Antworten mit Zitat

georg hat Folgendes geschrieben:
.

Man wöhnt arg, dass der scheinbare Tippfehler eine tiefere Bedeutung hat, die zum Nichtverständnis des Werkes unerlässlich wäre.


Und so trägt bei ulli-kotschar-Texten eben wirklich alles, vom Text an sich über replys bis zu Tipp-oder-doch-nicht-Tippfehlern konsequent zur Verdunkelung des Werkes bei. Das muss man einmal durchhalten. Unsere Ulli kann das. Respekt!

LG


zorro Lachen Lachen
_________________
Ich schreibe, also bin ich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Ulli Kotschar
Buch
Buch


Anmeldedatum: 28.01.2008
Beiträge: 619

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 18.05.2017, 13:22    Titel: smile Antworten mit Zitat

dankeduck - einmal herzhaft grunzen dürfen - passiert bei mir beim lachen.
und wer weiß vielleicht betreibe ich durch tippfehler nur brainjogging beim mutigen leser, der auf der suche nach zu füllender zeit ist?
wer weiß, leben ist paradox..
ODEr anwendung von zehnfinger tippsen ohne es je gelernt...mit unbewussten freudschen, gedankenhopsern, mehrdeutigen und anderen viechern gespickt
weniger wetterjetleg als mir so zack-sommmer wünsche ich! Smilie
_________________
nuri
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
georg
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 22.02.2008
Beiträge: 12859

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 19.05.2017, 05:33    Titel: Antworten mit Zitat

um noch ehrlicher zu sein als sonst auch immer ...
MIR entfleucht beim Lachen nicht selten ein (salva veniam) Furz ...

In diesem Wechselfall des Schicksals kann ich nur hoffen, dass niemand nah genug war, den Ausreißer zu hören oder gar zu schmecken.

Winkend
_________________
.
Georg Rack, Aufbruch der Kerfe
http://www.amazon.de/Aufbruch-Kerfe-Georg-Rack/dp/3844881921/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1322065044&sr=8-1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Literaturforum Österreich Foren-Übersicht -> Gegenwartslyrik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Topic speichern
Seite 1 von 1

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Chronicles phpBB2 theme by Jakob Persson (http://www.eddingschronicles.com). Stone textures by Patty Herford.