Startseite    Forum    Links    Galerien    Statistik    Impressum

Literaturforum Österreich :: Thema anzeigen - Die Bestie
Literaturforum Österreich Foren-Übersicht Literaturforum Österreich
Das Forum für Autoren und Leser
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Die Bestie


Topic speichern  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Literaturforum Österreich Foren-Übersicht -> Kriminalgedichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Paulus
Wort
Wort


Anmeldedatum: 17.07.2017
Beiträge: 30

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 31.07.2017, 18:56    Titel: Die Bestie Antworten mit Zitat


Sie war zu Fuß und stieg allein
bedenkenlos ins Fahrzeug ein.
Getönte Scheiben, Panzerglas,
die Tür verriegelt, gab er Gas.

Der Jäger hat sie durchgeknallt
in seinem Haus im finstren Wald.
Gefesselt lag sie jung und schlank,
als dann sein Messer niedersank

und er sie mit dem Fleischerbeil
- da war sie längst schon nicht mehr heil -
in Stücke schlug und übern Zaun
- wie schon die andern fünfzehn Fraun -
zerstückelt warf, der Wölfe Fraß.

Die Augen hob er auf im Glas!
Bei einem Platten half kein Trick,
die Streife hatte ihn im Blick.
Der Hund schlug an, oh welcher Graus,

'ne vollgekokste tote Maus
lag hinten, wurde aufgedeckt,
noch warm, soeben erst verreckt.

Der Jäger zog nicht schnell genug.
Ein Projektil der Bullen schlug
durchs Schädeldach. - Pupillenweit
gestand er seine Überzeit!


*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georg
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 22.02.2008
Beiträge: 12906

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 30.08.2017, 15:34    Titel: Antworten mit Zitat

Paulus!
Neuer oder bald schon wieder alter Forumskumpel!
Wie konnte ich dieses Od, ja fast schon Großod, vier Wochen lang übersehen?!
Doch nun, beinahe einen Monat nach der Uhraufführung, zeigt mir die Mobiluhr, dass es höchste Zeit ist für ein reply.

Da der Text perfekt in Inhalt und Ausführung ist, gilt es, das selten gebrauchte Taferl "Kandidat hat 10 Punkte!" abzustauben und in die Höh' zu halten.
am Rande sei vermerkt, dass im Wiener Jargon die Polizei nicht nur als "Kieberei", sondern auch als "die Höh" figuriert.

Nun ... vielleicht eines ...
Zitat:
Die Augen hob er auf im Glas!
Bei einem Platten half kein Trick,

Diese 2 Zeilen folgen mir zu unvermittelt aufeinander.
Man könnte eine Zeile wie
"Doch blieb ihm treu das Weiberglück?"
dazwischen fügen.
Dass damit S4 auf fünf Zeilen käme, macht nichts aus. S3 hat ja auch fünf Zeilen.

Wollte man blödeln, könnte man statt "oh welcher Graus" texten "Wow, welcher Graus" Auf den Arm nehmen

Viele Grüße
aus Mordor
georg

Boschdskripdumm:
http://www.literaturforum.or.at/forum/viewtopic.php?t=11897
_________________
.
Georg Rack, Aufbruch der Kerfe
http://www.amazon.de/Aufbruch-Kerfe-Georg-Rack/dp/3844881921/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1322065044&sr=8-1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Literaturforum Österreich Foren-Übersicht -> Kriminalgedichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Topic speichern
Seite 1 von 1

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Chronicles phpBB2 theme by Jakob Persson (http://www.eddingschronicles.com). Stone textures by Patty Herford.