Startseite    Forum    Links    Galerien    Statistik    Impressum

Literaturforum Österreich :: Thema anzeigen - ...VER'S LIC...
Literaturforum Österreich Foren-Übersicht Literaturforum Österreich
Das Forum für Autoren und Leser
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

...VER'S LIC...


Topic speichern  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Literaturforum Österreich Foren-Übersicht -> Spannung pur
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Helios53
Administrator
Administrator


Anmeldedatum: 20.10.2018
Beiträge: 25
Wohnort: Tirol

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 26.10.2018, 18:20    Titel: ...VER'S LIC... Antworten mit Zitat

Das Thema bei diesem Beitrag zu einem Kurzgeschichtenwettbewerb (maximal 600 Wörter) war übrigens "Schuhe"

…VER'S LIC…
© Helios53 / V 2016



Am Morgen des 6. August 1896 hatten wir gerade das Frühstück beendet und Holmes stopfte seine Pfeife, als sich Inspektor Lestrade anmelden ließ. Der schilderte uns das merkwürdige Verschwinden einer blonden Frau, die möglicherweise in Not geraten war. Ein Nachbar hatte im Fenster des Hauses auf der anderen Straßenseite beobachtet, wie gestern gegen Mittag eine etwa dreißigjährige Frau mit blonden Haaren, ungewöhnlicher Frisur und sehr roten Lippen etwas geschrieen hatte. Gehört hatte er nichts, aber das Gesicht war vor Entsetzen verzerrt gewesen. Später hatte ein Mann mit einem Koffer das Haus verlassen, die Frau aber nicht. Da der Nachbar im Rollstuhl saß, hatte er den einzigen Eingang gegenüber bis spät in die Nacht beobachten können. Das ganze Haus blieb dunkel, daher hatte er einem Konstabler auf seiner Runde zugerufen, er möge Nachschau halten. Der fand zwar eindeutige Spuren auf die Anwesenheit einer Frau, diese aber war verschwunden und Lestrade benachrichtigt worden. Nun bat er Sherlock Holmes um Hilfe bei der Aufklärung dieses seltsamen Vorfalles.

Holmes rauchte gemütlich seine Pfeife zu Ende, ehe er eine Droschke kommen ließ. Wir fuhren in die Moran Street 37 und betraten das Haus, vor dem der Konstabler Wache hielt. Inspektor Lestrade zeigte Holmes, was sie gefunden hatten.

Das auffälligste Fundstück waren elegante Damenschuhe, wie ich noch nie welche gesehen hatte. Auf dem Sofa hatten Lestrades Leute zwei blonde Haare gefunden, im Kamin Fetzen von Papier, die den Eindruck erweckten, von einem unbekannten amtlichen Dokument zu stammen. Teile waren noch lesbar. In großen Buchstaben stand da „…VER'S LIC…“, dann Teil eines Namens „Jeane Dough…“ und „…ne 1926“. Das war alles. Und zuletzt war da noch ein Champagnerglas, auf dem sich deutlich blutrote Lippenstiftspuren abzeichneten.

Holmes betrachtete alle Fundstücke genau, schnüffelte an den Schuhen und dem Glas und meinte dann, es sei sonnenklar. Professor Moriarty habe eine Zeitmaschine gebaut, eine Frau, eine Jeane, möglicherweise Dougherty oder ähnlich, aus der Zukunft geholt und umgebracht. Zuletzt habe er sie wieder in ihre Zeit, etwa Anfang der Sechzigerjahre des zwanzigsten Jahrhunderts, und nach den Vereinigten Staaten befördert, weshalb man hier keine Leiche finden könne. Sie werde dann wohl irgendwo ‚drüben’ gefunden werden. Wahrscheinlich werde man einen Suizid annehmen.

Inspektor Lestrade wollte natürlich alles genau wissen und Holmes erklärte: „Dass nur Professor Moriarty das Verbrechen ausgeführt haben kann, ergibt sich allein daraus, dass niemand sonst in der Lage wäre, eine Zeitmaschine zu bauen. Abgesehen von mir selber, aber ich hätte für solchen Firlefanz keine Zeit. - Wie heißt der Mieter dieses Hauses, Lestrade?“
„Ray Timor“
„Na, da sehen Sie es. Das ist nur die Bestätigung!“ Näheres zu erläutern, fiel ihm nicht ein, aber nach einer Weile erkannt auch ich, dass „Ray Timor“ aus den Buchstaben von „Moriarty“ bestand.

„Was könnte dieses „…VERS LIC…“ bedeuten?“, fragte Lestrade. „Etwas mit pervers vielleicht?“
„Man schreibt perverse!“ Holmes buchstabierte. „Aber das ist uninteressant, es hat mit dem Verschwinden der Leiche nichts zu tun.“
Holmes fuhr fort: „Solche Schuhe habe ich noch nie gesehen. Wenn ich sie nicht kenne, dann gibt es sie nicht und gab es sie nicht. Folglich müssen sie aus einer Zeit stammen, die erst kommt. Ein eindeutiger Hinweis auf die Zeitmaschine. Und dann das Datum, das Geburtsdatum der Dame. 1926, im Juni, also in dreißig Jahren. Die Machart der Schuhe ist amerikanisch. Die Frau dürfte rund fünfunddreißig Jahre alt geworden sein, das beweist der Geruch, den ihre Fußsohlen an den Schuhen hinterlassen haben.

„Und warum sollte sie tot sein, Holmes?“

„Erstens enthielt dieses Champagnerglas Barbiturate in tödlicher Dosis, wie mir mein vorzüglicher Geruchssinn verrät und zweitens, noch verräterischer: Die Schuhe! Welche Frau würde solche Schuhe zurücklassen, wenn sie noch am Leben wäre?“
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helios53
Administrator
Administrator


Anmeldedatum: 20.10.2018
Beiträge: 25
Wohnort: Tirol

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 26.10.2018, 18:27    Titel: Antworten mit Zitat

So! Fragen an die eventuellen Leser:

Wer war die verschwundene Frau?
Welche Buchstaben wären einzufügen, um den Schnipseln eine brauchbare Bedeutung zu geben?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ralfelinchen
Letternprokurioser


Anmeldedatum: 29.07.2010
Beiträge: 1339

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 28.11.2018, 21:20    Titel: Antworten mit Zitat

hallo H...ich weiß vorerst mal nichts von einem SW. schade hätte gerne mitgemacht. werde mir das rätsel man angucken. nur hab ich wenig zeit zum lesen. also ein bissi später. und frage: werbist du? seit 10-2018 neui hier im FRAMWORK und schon admin. wäre nett da ein paar infos zu bekommen. geht auch per pm. wenn da geheimnisvolles im hintergrund ist. und dan letzendlich frage: bist du liberal oder ein zensorist und prüderist, wäre gut zu wissen, denn wenn du einen löschblattcharakter hast werde ich nicht mehr viel hier einstellen. danke für die info.

vlg
r

_________________
Was sich überhaupt sagen lässt, lässt sich klar sagen; und wovon man nicht reden kann, darüber muss man schweigen. (Ludwig Wittgenstein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Helios53
Administrator
Administrator


Anmeldedatum: 20.10.2018
Beiträge: 25
Wohnort: Tirol

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 30.11.2018, 12:53    Titel: Antworten mit Zitat

ralfelinchen hat Folgendes geschrieben:
hallo H...ich weiß vorerst mal nichts von einem SW. schade hätte gerne mitgemacht. werde mir das rätsel man angucken. nur hab ich wenig zeit zum lesen. also ein bissi später. und frage: werbist du? seit 10-2018 neui hier im FRAMWORK und schon admin. wäre nett da ein paar infos zu bekommen. geht auch per pm. wenn da geheimnisvolles im hintergrund ist. und dan letzendlich frage: bist du liberal oder ein zensorist und prüderist, wäre gut zu wissen, denn wenn du einen löschblattcharakter hast werde ich nicht mehr viel hier einstellen. danke für die info.

vlg
r


Darauf muss ich wohl antworten:
Ich wollte nur Zugang zu den 18+-Texten, aber das haben die Admins nicht hingekriegt. Als ultima ratio wurde ich (ohne mein Wissen oder Wollen) zum Administrator "befördert", damit ich als solcher naturgemäß Zugang habe.
Habe nachgesehen, hat sich aber auch nicht gelohnt.
Daher habe ich bereits darum ersucht, das rückgängig zu machen bzw. meinen Accout zu löschen.
Es lohnt sich hier wirklich nicht - jedenfalls nicht für meinen Geschmack.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Literaturforum Österreich Foren-Übersicht -> Spannung pur Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Topic speichern
Seite 1 von 1

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Chronicles phpBB2 theme by Jakob Persson (http://www.eddingschronicles.com). Stone textures by Patty Herford.