Startseite    Forum    Links    Galerien    Statistik    Impressum

Literaturforum Österreich :: Thema anzeigen - Poesie der automatischen Spracherkennung.
Literaturforum Österreich Foren-Übersicht Literaturforum Österreich
Das Forum für Autoren und Leser
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Poesie der automatischen Spracherkennung.


Topic speichern  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Literaturforum Österreich Foren-Übersicht -> Surreales und Experimentelles
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
DerGrosseMutator
Absatz
Absatz


Anmeldedatum: 31.12.2005
Beiträge: 323
Wohnort: Lower Austria near Tulln, NÖ

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 06.01.2014, 20:29    Titel: Poesie der automatischen Spracherkennung. Antworten mit Zitat

herbstliche Bäume im Urlaub schütteln
Ja voll die Blätter die anziehende blitzen die Luft
erfüllen
die fahrtroute aus
Hünerbein Absatz Hünerbein Absatz shift vater unser im Himmel tritt ein
Hyper Fleisch Hühnerfleisch
_________________
Schaurige Grüsse


----------------
sendet d. G. Mutato


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georg
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 22.02.2008
Beiträge: 13064

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 06.01.2014, 23:18    Titel: Antworten mit Zitat

Diese Sprachfetzen, die sich manchmal sogar zu unzerfetzten Servietten formen (ja, wo sind die Zeiten, als noch die Besetzer das Serviettenkloster zerfetzten ... ähem ... besetzten) ...

also, um den Faden wieder aufzufetzen ... diese Sprachfetzen sind faszinierend zu lesen .... und manchmal huscht auch ein Hauch von dem, was spracherkannt wurde, durch die Runzelstirn des Lesers ...
aber bei den meisten (wenn nicht fast allen) Fetzen musste ich passen.
Ist es zu kühn, zu bitten, dass du den Sprachhintergrund aufhellst?

Winkend
_________________
.
Georg Rack, Aufbruch der Kerfe
http://www.amazon.de/Aufbruch-Kerfe-Georg-Rack/dp/3844881921/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1322065044&sr=8-1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DerGrosseMutator
Absatz
Absatz


Anmeldedatum: 31.12.2005
Beiträge: 323
Wohnort: Lower Austria near Tulln, NÖ

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 08.01.2014, 19:18    Titel: Antworten mit Zitat

the mysteries of Google Spracherkennung...... sinnentleerte Erprobungen....vielleicht eine backward message zu erkennen? Lachen
_________________
Schaurige Grüsse


----------------
sendet d. G. Mutato


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Literaturforum Österreich Foren-Übersicht -> Surreales und Experimentelles Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Topic speichern
Seite 1 von 1

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Chronicles phpBB2 theme by Jakob Persson (http://www.eddingschronicles.com). Stone textures by Patty Herford.