Startseite    Forum    Links    Galerien    Statistik    Impressum

Literaturforum Österreich :: Thema anzeigen - Grisu
Literaturforum Österreich Foren-Übersicht Literaturforum Österreich
Das Forum für Autoren und Leser
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Grisu
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Topic speichern  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Literaturforum Österreich Foren-Übersicht -> Hier wird´s tierisch
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Einer_von_uns
Administrator
Administrator


Anmeldedatum: 30.09.2008
Beiträge: 2580
Wohnort: Wuppertal

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 18.10.2014, 22:10    Titel: Grisu Antworten mit Zitat

Nun Grisu scheint es zu schaffen man merkt , das er wächst und sportlicher wird.
Die Wasserpumpe scheint für genügend Sauerstoff durch Intervalle pumpen zu sorgen.

Die Geschichte des kleinen Feuersalamanders, welcher als Larve noch unter Wasser lebt:
http://www.feuersalamander.de/forum/index.php?page=Thread&threadID=5910

Da möchte ich jetzt anknüpfen


"Also das bin ich !"
Die Zweibeiner gaffen immer mal in mein Reich rein.
Dabei verlieren sie auch Lebendfutter, wie Wasserflöhe ab und an,häufiger rote Mückenlarven und auch Unrzeitkrebse.

Etwas belästigend für mich ist, das die Zweibeiner immer hier rumwurschteln und meine "Notreserve Futter" einfach wegräumen, obwohl die noch relativ frisch sind. tot aber frisch.
Danach zappelt es wieder bei mir im Reich.
Euer Grisu, der noch etwas wachsen möchte für die harte Welt da draußen.




Gruß
Einer_von_uns
_________________
Das die Menschen kleine Dinge für wichtig hielten, hat viel Großes hervorgebracht.

1793 Lichtenberg
mit der Verpflichtung für uns heute, das dieser Spiegel der Zeit nie blass werden möge.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Einer_von_uns
Administrator
Administrator


Anmeldedatum: 30.09.2008
Beiträge: 2580
Wohnort: Wuppertal

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 22.10.2014, 22:22    Titel: Re: Grisu Antworten mit Zitat

[quote="Einer_von_uns"]Nun Grisu scheint es zu schaffen man merkt , das er wächst und sportlicher wird.
Die Wasserpumpe scheint für genügend Sauerstoff durch Intervalle pumpen zu sorgen.

Die Geschichte des kleinen Feuersalamanders, welcher als Larve noch unter Wasser lebt:
http://www.feuersalamander.de/forum/index.php?page=Thread&threadID=5910

Da möchte ich jetzt anknüpfen


"Also das bin ich !"
Die Zweibeiner gaffen immer mal in mein Reich rein.
Dabei verlieren sie auch Lebendfutter, wie Wasserflöhe ab und an,häufiger rote Mückenlarven und auch Unrzeitkrebse.

Etwas belästigend für mich ist, das die Zweibeiner immer hier rumwurschteln und meine "Notreserve Futter" einfach wegräumen, obwohl die noch relativ frisch sind. tot aber frisch.
Danach zappelt es wieder bei mir im Reich.
Euer Grisu, der noch etwas wachsen möchte für die harte Welt da draußen.


He Leute ich wachse und Frauchen hat mir von meiner letzten Häutung etwas geklaut. Das waren wichtige Mineralien für mich.
Naja dafür gab mir Herrchen zwei handverlesene kleine Regenwürmer,
die ich nicht nur eine Zeit lang beobachtet hatte ohne mich zu bewegen.
Die Menschen kennen das vom Krokodil vielleicht. Erst beobachten und dann blitzschnell zuschlagen.

Naja die nächste Häutung mache ich noch heimlicher und sehe zu das diese keine 2 Stunden dauern tut.

Gruß

Einer_von_uns
_________________
Das die Menschen kleine Dinge für wichtig hielten, hat viel Großes hervorgebracht.

1793 Lichtenberg
mit der Verpflichtung für uns heute, das dieser Spiegel der Zeit nie blass werden möge.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georg
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 22.02.2008
Beiträge: 12657

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 25.10.2014, 22:30    Titel: Antworten mit Zitat

Grisu ist genau meine Kragenweite (bildlich gemeint).
Hab immer schon Sympathien für Molche, Reptilien, auch Spinnen und Skolopender usw empfunden, also Viecher, die von den meisten Menschen als "Ekeltiere" abqualifiziert werden.
Keiner kann sagen, wie ekelig dem Amphibium der Mensch vorkommen mag, selbst wenn es sich um ein so gütiges und naturverbundenes Exemplar wie EVU handelt.
Aber der Kleine überwindet seinen Ekel und nimmt vom Herrchen den leckeren Regenwurm an.
Dass wir uns allerdings auch noch in die zarte Psyche des brav seine Rolle als Nachtmahl ausfüllenden Wurmis hineinversetzen, das darf man nicht auch noch verlangen.
Das nicht.

viele grüße
aus Kannibalistan
georg
_________________
.
Georg Rack, Aufbruch der Kerfe
http://www.amazon.de/Aufbruch-Kerfe-Georg-Rack/dp/3844881921/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1322065044&sr=8-1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Einer_von_uns
Administrator
Administrator


Anmeldedatum: 30.09.2008
Beiträge: 2580
Wohnort: Wuppertal

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 25.10.2014, 23:03    Titel: Antworten mit Zitat

georg hat Folgendes geschrieben:
Grisu ist genau meine Kragenweite (bildlich gemeint).
Hab immer schon Sympathien für Molche, Reptilien, auch Spinnen und Skolopender usw empfunden, also Viecher, die von den meisten Menschen als "Ekeltiere" abqualifiziert werden.
Keiner kann sagen, wie ekelig dem Amphibium der Mensch vorkommen mag, selbst wenn es sich um ein so gütiges und naturverbundenes Exemplar wie EVU handelt.
Aber der Kleine überwindet seinen Ekel und nimmt vom Herrchen den leckeren Regenwurm an.
Dass wir uns allerdings auch noch in die zarte Psyche des brav seine Rolle als Nachtmahl ausfüllenden Wurmis hineinversetzen, das darf man nicht auch noch verlangen.
Das nicht.

viele grüße
aus Kannibalistan
georg


Ja Georg, der Speiseplan von Grisu ist abwechslungsreich.
Er bekommt auch weiße Mückenlarven.
Die erste mußte wohl ein "altes Leder" gewesen sein. Nach dem Hälfte "Nudelaufzutschen" der Larve hat er sie wieder ausgespuckt. War lustig an zu sehen. Urzeitkrebse sind sein Leibgericht.
Naja ab heute sind auch wieder Wasserflöhe die Europähischen wieder
auf dem Speiseplan. Die gelten aber für Molch- und Salamanderlarven eher als Diäthäppchen. Die roten Mückenlarven beißt er nach der Hälfte Aufsaugen ab.
Sieht komisch aus, wie der Rest dann am Terrariumboden weiter rumzappelt als ob diese nur etwas geschrumpft wäre.

Übrigens ich sammle nur Sportis von Regenwürmern, das sind welche, die eigentlich nur 3 bis 4 cm lang sind.
Aber in Grisus Gesellschaft schaffen sie locker 10 cm. Diese Stricknadeln beobachtet Grisu mehr als einen Tag vorsichtig.
Denn die Länge übersteigt seine eigene Größe und da scheint Vorsicht geboten zu sein.
Dennoch ist einer bereits auf der "Verlustliste" beim Reinigen des Grisulebensraumes ein zu stufen.
Also sollte doch dieser von Grisu angenommen worden sein.

Gruß
Einer_von_uns
_________________
Das die Menschen kleine Dinge für wichtig hielten, hat viel Großes hervorgebracht.

1793 Lichtenberg
mit der Verpflichtung für uns heute, das dieser Spiegel der Zeit nie blass werden möge.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Einer_von_uns
Administrator
Administrator


Anmeldedatum: 30.09.2008
Beiträge: 2580
Wohnort: Wuppertal

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 27.10.2014, 23:31    Titel: Antworten mit Zitat

Also, da Bilder auch langweilig sein können,
heute mal Grisu frisch nach der 2 Häutung als Film:
https://www.youtube.com/watch?v=bvMdQsSuzfc&list=UURfBf2jBF2RlsjSwoj74rMQ

Gruß
Einer_von_uns
_________________
Das die Menschen kleine Dinge für wichtig hielten, hat viel Großes hervorgebracht.

1793 Lichtenberg
mit der Verpflichtung für uns heute, das dieser Spiegel der Zeit nie blass werden möge.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georg
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 22.02.2008
Beiträge: 12657

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 29.10.2014, 23:56    Titel: Antworten mit Zitat

der film bzw. die filme waren ganz großes kino.

Gruselig war die szene, wie ein böser mensch, und zwar dem anschein nach ein Chinese, das arme Grisu mit seinen Stäbchen packen und verspeisen wollte. Aber dann hab ich eh begriffen, dass es gar kein hungriger Chinese war, sondern die gute Pflegemutter des Amphibiums.

Trotzdem mache ich mir Sorgen um Grisu. In meiner Gegenwart frisst Grisu nichts! Obwohl ich ihn ja nur elektronisch beobachte. Er sollte noch viele Wasserflöhe&Co jagen und fressen, damit er groß und stark wird.
Sollte es daran liegen, dass er die Jagdprüfung nicht geschafft hätte?
In diesem Fall, EVU, gib ihm bitte einige Zeiteinheiten Nachhilfeunterricht.

viele grüße
aus Salamandarabad
georg
_________________
.
Georg Rack, Aufbruch der Kerfe
http://www.amazon.de/Aufbruch-Kerfe-Georg-Rack/dp/3844881921/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1322065044&sr=8-1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Einer_von_uns
Administrator
Administrator


Anmeldedatum: 30.09.2008
Beiträge: 2580
Wohnort: Wuppertal

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 03.11.2014, 19:19    Titel: Antworten mit Zitat

georg hat Folgendes geschrieben:
der film bzw. die filme waren ganz großes kino.

Gruselig war die szene, wie ein böser mensch, und zwar dem anschein nach ein Chinese, das arme Grisu mit seinen Stäbchen packen und verspeisen wollte. Aber dann hab ich eh begriffen, dass es gar kein hungriger Chinese war, sondern die gute Pflegemutter des Amphibiums.

Trotzdem mache ich mir Sorgen um Grisu. In meiner Gegenwart frisst Grisu nichts! Obwohl ich ihn ja nur elektronisch beobachte. Er sollte noch viele Wasserflöhe&Co jagen und fressen, damit er groß und stark wird.
Sollte es daran liegen, dass er die Jagdprüfung nicht geschafft hätte?
In diesem Fall, EVU, gib ihm bitte einige Zeiteinheiten Nachhilfeunterricht.

viele grüße
aus Salamandarabad
georg


Ja Georg, wir bemühen uns die *** Menues durch frische Lebendware aufrecht zu erhalten.
Sicherlich hat sich das rumgesprochen, denn adulte Feuersalamander haben sich im Garten nieder gelassen.
Beidseits, des Bachlaufs sind Überwinterungsmöglichkeiten eingerichtet.
Ohne viel zu Drängeln können jeweils locker 30 erwachsene "Grisus" dort Winterpause machen.
Über die 3 Brücken im Garten können sie ohne Gefahr überwechseln.
Letzte Woche haben wir dort welche gesichtet. Sobald es unter 8 °C werde ich vorsichtig das Laub abtragen und für das große Überwinterungsquartier als Oberschicht verwenden. Dann ist dieses auch absolut regensicher.
Doch derzeit nutzen diese die Blätter als Deckung, so das wir dies respektieren.

Gruß
Einer_von_uns
_________________
Das die Menschen kleine Dinge für wichtig hielten, hat viel Großes hervorgebracht.

1793 Lichtenberg
mit der Verpflichtung für uns heute, das dieser Spiegel der Zeit nie blass werden möge.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georg
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 22.02.2008
Beiträge: 12657

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 04.11.2014, 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

.
Nein, Evu, nein!
Evu, mein Freund, halt ein!
Die Salamanderbrut
in Wahrheit gar nicht gut
Norbert gesonnen ist.
Es soll der brave Christ
sie andauernd bedienen.
DAS zeigen ihre Mienen!
Drum, bester Evu, sei so frei
und schüttle ab die Sklaverei.
Von allen Dächern pfeifts der Spatz mitsamt dem Kleiber:
Schon seit Äonen überlebten Salamander, Salaweiber
auch ohne einen Evuknecht,
und zwar sogar mehr recht als schlecht.

Winkend
_________________
.
Georg Rack, Aufbruch der Kerfe
http://www.amazon.de/Aufbruch-Kerfe-Georg-Rack/dp/3844881921/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1322065044&sr=8-1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Einer_von_uns
Administrator
Administrator


Anmeldedatum: 30.09.2008
Beiträge: 2580
Wohnort: Wuppertal

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 05.11.2014, 01:20    Titel: Antworten mit Zitat

georg hat Folgendes geschrieben:
.
Nein, Evu, nein!
Evu, mein Freund, halt ein!
Die Salamanderbrut
in Wahrheit gar nicht gut
Norbert gesonnen ist.
Es soll der brave Christ
sie andauernd bedienen.
DAS zeigen ihre Mienen!
Drum, bester Evu, sei so frei
und schüttle ab die Sklaverei.
Von allen Dächern pfeifts der Spatz mitsamt dem Kleiber:
Schon seit Äonen überlebten Salamander, Salaweiber
auch ohne einen Evuknecht,
und zwar sogar mehr recht als schlecht.

Winkend


Ach Georg, der Deal eigentlich nur sein kann,
adulte Form erreichen, an Lande Ende Dezember irgendwann.
Durch die Wettereskarpaden hier vor Ort,
wäre das Aussetzen der Larve wie Mord.
Weggespühlt vom Dauerregen oder Tauwasser,
zu schnell gelangen in tiefe Wasser,
wo der Fisch (Forelle) zu Hause ist,
und den kleinen genüßlich dann frißt.
Als Erwachsener Grisu dann,
die Überwinterungsmöglichkeiten nutzen kann.
Auch da können lauern Gefahren,
man kann jedoch nicht immer vor allen bewahren,
das Habitat in der Natur,
denn diese hinterläßt ihre eigene Spur.
Aber wir haben zumindest erreicht,
Mutti Grisus Verlust mal symbolisch
als Individium ausgegleicht.
Wir wissen nicht ob Grisu Mann oder Frau,
wir sind leider nicht ganz so schlau.
Aber der Natur einen Dienst zu erweisen,
ein Stück von dem , was wir ihr entreißen,
sollte ein jeder immer tun wenn er kann,
damit ein jedes Biotop natürlich weiterleben wird dann.

Gruß
Einer_von_uns
_________________
Das die Menschen kleine Dinge für wichtig hielten, hat viel Großes hervorgebracht.

1793 Lichtenberg
mit der Verpflichtung für uns heute, das dieser Spiegel der Zeit nie blass werden möge.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Einer_von_uns
Administrator
Administrator


Anmeldedatum: 30.09.2008
Beiträge: 2580
Wohnort: Wuppertal

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 07.11.2014, 01:18    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wachse!


Gruß
Einer_von_uns
_________________
Das die Menschen kleine Dinge für wichtig hielten, hat viel Großes hervorgebracht.

1793 Lichtenberg
mit der Verpflichtung für uns heute, das dieser Spiegel der Zeit nie blass werden möge.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Einer_von_uns
Administrator
Administrator


Anmeldedatum: 30.09.2008
Beiträge: 2580
Wohnort: Wuppertal

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 08.11.2014, 14:16    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin wieder umgezogen.



Von Außen sind die Lichteinfälle der Natur
angepasst, wo meine Kumpels wohnen.
Dafür hat der Zweibeiner Tiffanyglas geschnitten und Kanten abgeschliffen.
Auch eine Terrasierung in Treppenform für mein "Schrittmaß" ist erfolgt, so das ich
alles habe was ich für die Metarmophose
im Übergang brauche.

Nun glotzt der schon wieder von oben in mein von mir erst mal noch zu eroberndes neues Reich.



Gruß
Einer_von_uns
_________________
Das die Menschen kleine Dinge für wichtig hielten, hat viel Großes hervorgebracht.

1793 Lichtenberg
mit der Verpflichtung für uns heute, das dieser Spiegel der Zeit nie blass werden möge.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georg
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 22.02.2008
Beiträge: 12657

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 08.11.2014, 15:28    Titel: Antworten mit Zitat

Applaus

Tja ... für den Übergang brauchen die einen geschliffenes Tiffanyglas ... und die anderen den Übergangsmantel.
Oder sollte Grisu auch ein winziges Übergangsmäntelchen im Talon haben?
_________________
.
Georg Rack, Aufbruch der Kerfe
http://www.amazon.de/Aufbruch-Kerfe-Georg-Rack/dp/3844881921/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1322065044&sr=8-1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Einer_von_uns
Administrator
Administrator


Anmeldedatum: 30.09.2008
Beiträge: 2580
Wohnort: Wuppertal

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 13.11.2014, 00:45    Titel: Großbaustelle Grisu Terra Antworten mit Zitat

Ja Georg man kann mit der Zeit leben.
Um Grisu brauchen wir uns keine Sorgen zu machen, denn 17 Grad ist schon warm für ihn.

Nun wollen wir nicht für spätere Notfälle
auch gleich neue Terras kaufen.
Daher ist dies ein Baukastensystem für Feuersalamanderlarven.
Grisu sucht immer mehr die 1 cm Unterwasserzone auf zum verweilen.
Da habe ich erst mal das ganze Terra in Waage gestellt. (3 cm Neigung aufgehoben)
Nach gründlichen Wasserwechsel mit Vollreinigung des Beckens und Spühlung des Moospolsters kamen dann Tiffanyeinleger rein.
Doch erst mal muste sich Grisu als Gast des Geschehens erholen, von der Bewegung in seinem Reich.



Nun konnte ich weiter arbeiten. Fürs Erste erst mal 2 Tiffanyglasscheiben schneiden um wie bei Reisfeldern langsam eine Verminderung der Wasserhöhe gemessen am der Plattform
weiter oben zu erreichen.
Jede weiter Scheibe hat dann ca 2 cm größer die geschwungene Schnittkante.



Grisu staunte nicht schlecht, jetzt auch
unten unebenes "Flachglas" nicht so glatt wie das Terra selber , zu haben.

Frauchen hat Futter gegeben und Grisu hat gleich 2 Mückenlarven gefuttert.

Das bekommen wir später auch mal als Video hin.


Gruß
Einer_von_uns
_________________
Das die Menschen kleine Dinge für wichtig hielten, hat viel Großes hervorgebracht.

1793 Lichtenberg
mit der Verpflichtung für uns heute, das dieser Spiegel der Zeit nie blass werden möge.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Einer_von_uns
Administrator
Administrator


Anmeldedatum: 30.09.2008
Beiträge: 2580
Wohnort: Wuppertal

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 16.11.2014, 22:46    Titel: Fütterung Antworten mit Zitat

http://youtu.be/NxEa61AEI4k?list=UURfBf2jBF2RlsjSwoj74rMQ

Was da so um Grisu so herumkreiselt, sind Urzeitkrebse.
Doch vorab irren ist menschlich ,mh nein tierisch, weil er sich einen "Erdklumpen" aus Beute für ein dicht daneben bewegtes Ziel annahm.
Aber man kann ja auch mal was Retoure schicken....

Einen von denen wird er noch im Video verspeisen versprochen!

Gruß
Einer_von_uns
_________________
Das die Menschen kleine Dinge für wichtig hielten, hat viel Großes hervorgebracht.

1793 Lichtenberg
mit der Verpflichtung für uns heute, das dieser Spiegel der Zeit nie blass werden möge.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Einer_von_uns
Administrator
Administrator


Anmeldedatum: 30.09.2008
Beiträge: 2580
Wohnort: Wuppertal

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 16.11.2014, 23:35    Titel: Nach dem Futtern Pause machen. Antworten mit Zitat



und mal schauen was so außerhalb des Terras los ist.

Gruß
Einer_von_uns
_________________
Das die Menschen kleine Dinge für wichtig hielten, hat viel Großes hervorgebracht.

1793 Lichtenberg
mit der Verpflichtung für uns heute, das dieser Spiegel der Zeit nie blass werden möge.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Literaturforum Österreich Foren-Übersicht -> Hier wird´s tierisch Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
Topic speichern
Seite 1 von 10

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Chronicles phpBB2 theme by Jakob Persson (http://www.eddingschronicles.com). Stone textures by Patty Herford.