Startseite    Forum    Links    Galerien    Statistik    Impressum

Literaturforum Österreich :: Thema anzeigen - Entsorgungsproblem
Literaturforum Österreich Foren-Übersicht Literaturforum Österreich
Das Forum für Autoren und Leser
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Entsorgungsproblem


Topic speichern  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Literaturforum Österreich Foren-Übersicht -> Kriminalgedichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kluse
Bücherregal


Anmeldedatum: 23.02.2012
Beiträge: 3881

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 14.01.2015, 09:40    Titel: Entsorgungsproblem Antworten mit Zitat

http://www.volksfreund.de/nachrichten/welt/themendestages/themenderzeit/Weitere-Themen-des-Tages-Wie-im-Eifelkrimi-Mann-ermordet-Freund-und-versteckt-den-Toten-mit-Hilfe-von-Nachbarn-und-Bekannten;art742,3320927

Die oben geschilderte dunkle Tat haben meine Kollegen und ich fast hautnah erlebt. Die Fundstelle liegt aus dem Nachbargrundstück, einer Deponie für inerte, mineralische Abfälle. Organisches Material gehört dort einfach nicht hin. Entsprechend groß war das Entsetzen beiden Betreibern und den Aufsichtsbehörden.


In einer kleinen Eifelstadt -
wir nennen sie Kall-Sötenich -
sich neulich zugetragen hat,
dass einer rief: “Isch töten Dich!“

Er hatte Streit mit einem Freund.
Die beiden handelten mit Schrott.
Es ging um Geld. Er hat gemeint:
‘Krieg ich nix, schlajisch Disch kapott!‘

Es war dann doch ein Jagdgewehr.
Der Mörder drückte spontan ab.
Der eine Kumpel lebt nicht mehr,
‘ne Deponie wurde sein Grab.

Ein Arbeiter der Deponie,
der mit ‘ner Raupe Schutte schiebt,
hatte für’n Mörder Sympathie -
der war als Nachbar sehr beliebt.

Er gab ihm den gewissen Tipp:
“Big Bags, verschnürt, so bringst’n an,
dass ich ihn auf die Kippe kipp.“
Da lag er nun, der tote Mann.

Des Mörders Hänger war kaputt
so hat er flugs sich ein‘ geborgt.
Zusammen mit Asbest und Schutt
Hat er die Leiche dann entsorgt.

Wohin jetzt mit dem Mordgewehr?
Er bat um seines Nachbarn Rat.
Man tat es sägen, ‘s war nicht schwer,
es war eine Gemeinschaftstat.

Im Rursee wurde es versenkt.
Nie wieder fand die Teile man.
Mitgefangen und mitgehenkt
Als Helfer war der Nachbar dran.

Man entdeckte die Bescherung
beim Rundgang auf der Deponie.
Fürn Raupenfahrer gab’s Bewährung.
Der Mörder erlangt die Freiheit nie,
so stand‘s auf der Behörde Wisch.
Die Eifel ist halt mörderisch.


Ein für unsere Firma tätiger Garten- und Landschaftsbauer, der übrigens auch aus der Eifel kommt, meinte nur, das ganze Unterfangen sei idiotisch gewesen. Man hätte die Leiche einfach im nahgelegenen Wald (Naturpark Kottenforst-Ville) ablegen sollen. Das zahlreich vorhandene Schwarzwild hätte das Entsorgungsproblem in kürzester Zeit restlos erledigt.
_________________
Viele Grüße aus Köln

Klaus

______________________________________

Wisst Ihr, was ich nicht leiden kann? Intolerante Leute - alles verdammte Bastarde!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Literaturforum Österreich Foren-Übersicht -> Kriminalgedichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Topic speichern
Seite 1 von 1

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Chronicles phpBB2 theme by Jakob Persson (http://www.eddingschronicles.com). Stone textures by Patty Herford.