Startseite    Forum    Links    Galerien    Statistik    Impressum

Literaturforum Österreich :: Thema anzeigen - Ein Knochenjob
Literaturforum Österreich Foren-Übersicht Literaturforum Österreich
Das Forum für Autoren und Leser
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ein Knochenjob


Topic speichern  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Literaturforum Österreich Foren-Übersicht -> Kriminalgedichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kluse
Bücherregal


Anmeldedatum: 23.02.2012
Beiträge: 3805

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 16.05.2017, 11:31    Titel: Ein Knochenjob Antworten mit Zitat

Karl war Tierfreund und als solcher
hielt er Hunde, treue, Strolcher.
Für deren großen Appetit
nahm er von der Arbeit Knochen mit.
Das, was er auf der Arbeit klaute,
so mancher Hund daheim verdaute.

Karl beobachtete mit Schrecken
den Aufruhr im Piranhabecken.
Die Wette hätt‘ Karl nicht gewagt:
In fünf Minuten abgenagt!
Fein säuberlich bis auf die Knochen.
Das Wasser brodelnd wie beim Kochen.

Die Aufregung war riesengroß!
Wo ist der Sohn vom Direx bloß?
Er diente auf gemeinste Weise
den kleinen Räubern nun als Speise.
Karl traf ja keine Meldung härter
als die Entlassung als Zoowärter!

“Ich stürz mich jetzt“ so rief Karl schläfrig
“kopfüber in den Löwenkäfig!“
Als Mensch war Karl wohl eher schmächtig,
als Zwischenmahlzeit wenig prächtig.
Die Löwen hatten jetzt seit Wochen
Mensch, abgenagt bis auf die Knochen.

Im Nachruf wurde dann besprochen:
korrekt war er – bis auf die Knochen.
_________________
Viele Grüße aus Köln

Klaus

______________________________________

Wisst Ihr, was ich nicht leiden kann? Intolerante Leute - alles verdammte Bastarde!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georg
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 22.02.2008
Beiträge: 12789

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 18.05.2017, 05:28    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Klaus, ein herrlich schwarzes Konstrukt, echter kluse.

Unwillkürlich hab ich ein paar metrische Fragen herumgewälzt, aber vielleicht hab ich es auch nur subjektiv falsch betont.
Bei S1 ist mir eingefallen

Karl war Tierfreund und als solcher
hielt gerne Hunde, treue, Strolcher. ["hielt" stellt ja eine unbetonte Auftaktsilbe dar.]
Für seiner Freunde großen Appetit
nahm er vom Arbeitsplatz oft Knochen mit.
Das, was er auf der Arbeit klaute,
so mancher Hund daheim verdaute.

Z5 und Z6 scheinen mir in dieser Form redundant, denn es war ein wenn auch harmloser Klau, das muss nicht noch einmal betont werden. Und die Sache mit der Verdauung dient nicht der Idee der story.
Eventuell:
Ja, eine kleine Sünde war das schon.
Karls Direktor hielt nicht viel davon.

Z7/Z8 klingen so, als ob Karl von dem showdown im Piranhabecken überrascht wäre ---->
Karl verfolgt nicht ohne Schrecken
den Riesenaufruhr im Piranhabecken

Dann ist mir bis Z17/Z18 nichts aufgefallen, wo ich was zu meckern hätte.


Karl traf ja keine Meldung härter
als die Entlassung als Zoowärter!
Den Zoowärter muss man glaub ich auf der 1.Silbe betonen oder fristlos entlassen.

zB.: Der Rausschmiss hatte Karl dazu getrieben,
so unbarmherzig Rache heut zu üben.

Bei Z19 ist "schläfrig" meinem Gefühl nach ein Fremdkörper.

Wieder die Flucht nach vorn?
Den Käfig, auf den sich ja sonst nichts Braucbares reimt, fristlos entlassen?

"Ich stürze mich", beschloss der Wärter bitter,
"vom Dach kopfüber hinters Löwengitter."

Lieber Klaus, du weißt glaub ich, wie du diese als Gemecker interpretierbaren Zeilen auf meine Bitte hin verstehen solltest. Sie sind kein Ansinnen, deinen Text abzuändern, sondern ein paar Gedankenfetzen am Rande. Wenn du doch etwas von den Fetzen einbauen wolltest, dann bitte das Original stehen lassen und die etwaige Zweitversion als reply posten.
_________________
.
Georg Rack, Aufbruch der Kerfe
http://www.amazon.de/Aufbruch-Kerfe-Georg-Rack/dp/3844881921/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1322065044&sr=8-1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kluse
Bücherregal


Anmeldedatum: 23.02.2012
Beiträge: 3805

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 19.05.2017, 15:33    Titel: Antworten mit Zitat

Lieber Georg, Deine geschätzten Hinweis und Anmerkungen fasse ich wahrlich nicht als "Gemecker" auf. Vielen Dank für die Mühe, die Du Dir gemacht hast bzw. immer machst. Mit Deinen Anregungen habe ich die folgenden Verse zusammengebracht ...


Karl war Tierfreund und als solcher
hielt er sich Hunde, treue, Strolcher.
Für seiner Freunde großen Appetit
nahm er vom Arbeitsplatz oft Knochen mit.
Das, was er auf der Arbeit klaute,
ihm seinen Job im Zoo versaute.
Er war betrübt: ‘Jetzt geht der Mist los!
Entlassen bin ich, und zwar fristlos!‘

Der Rausschmiss ‘unsern‘ Karl betrübte,
der unbarmherzig Rache übte.
Er sah, wie im Piranhabecken
die Fische ihre Zähne blecken.

Die Wette hätt‘ Karl nicht gewagt:
In fünf Minuten abgenagt!
Fein säuberlich bis auf die Knochen.
Das Wasser brodelnd wie beim Kochen.

Die Aufregung war riesengroß!
Wo ist der Sohn vom Direx bloß?
Er diente auf gemeinste Weise
den kleinen Räubern nun als Speise.

"Ich stürze mich", beschloss Karl bitter,
"kopfüber rein ins Löwengitter."
Als Mensch war Karl wohl eher schmächtig,
als Zwischenmahlzeit wenig prächtig.
Die Löwen kauten jetzt seit Wochen
mal wieder Mensch, mit Fleisch und Knochen.

Im Nachruf wurde dann besprochen:
korrekt war er – bis auf die Knochen.
_________________
Viele Grüße aus Köln

Klaus

______________________________________

Wisst Ihr, was ich nicht leiden kann? Intolerante Leute - alles verdammte Bastarde!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Literaturforum Österreich Foren-Übersicht -> Kriminalgedichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Topic speichern
Seite 1 von 1

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Chronicles phpBB2 theme by Jakob Persson (http://www.eddingschronicles.com). Stone textures by Patty Herford.