Startseite    Forum    Links    Galerien    Statistik    Impressum

Literaturforum Österreich :: Thema anzeigen - Ist Arbeit eine Suende?
Literaturforum Österreich Foren-Übersicht Literaturforum Österreich
Das Forum für Autoren und Leser
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ist Arbeit eine Suende?


Topic speichern  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Literaturforum Österreich Foren-Übersicht -> Alltag, Gesellschaft und Philosophie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Leopoldine
Satz
Satz


Anmeldedatum: 18.08.2017
Beiträge: 50
Wohnort: Am Wasserfall 12 AT

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 20.09.2017, 16:56    Titel: Ist Arbeit eine Suende? Antworten mit Zitat

Winkend

Zuletzt bearbeitet von Leopoldine am 22.09.2017, 11:52, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georg
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 22.02.2008
Beiträge: 12789

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 20.09.2017, 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

Es kommt weitgehend darauf an, ob die Tätigkeit physisch aufreibend ist oder nicht.
Ein kleines Maß an konstitutionsbedingterGeschlechtsbezogenheit der Lebenserwartung mag zwar vorliegen, aber auch ich halte es für geringfügig.
Es ist auch festzuhalten, dass in den Sterbetafeln der Versicherungen Tod durch Unfall nicht direkt ausgewiesen wird; den Pensions- und Lebensversicherungen ist es in gewisser Weise egal, ob ein Mann an Lungenkrebs oder unter den Hieben des Nudelwalkers eingeht.
Hab einmal gelesen, dass unter den 65jährigen Personen (oder waren es 63 oder irgendsowas) die weitere Lebenserwartung nicht mehr sehr unterschiedlich ist, was das Geschlecht anbelangt; die vorherige Berufsbeanspruchung ist also dann weniger maßgeblich.
Der älteste Österreicher aller erfassbaren Zeiten war der Mathematikuniversitätsprofessor Vietori mit 111 Jahren (gest. anno 2002); die älteste Österreicherin wurde über 112 Jahre.
In der wiki-liste finden sich 13 Frauen über 110 und als einziger Mann der Mathematiker.
Die einzige Frau in der Liste, die bedeutend genug für einen persönlichen wikipediaartikel war, ist Alice Herz-Sommer, eine Pianistin und Musikpädagogin.

Meine Vermerke sind Ergänzungen, auch nicht andeutungsweise ein in-ein-anderes-Licht rücken.
_________________
.
Georg Rack, Aufbruch der Kerfe
http://www.amazon.de/Aufbruch-Kerfe-Georg-Rack/dp/3844881921/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1322065044&sr=8-1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ralfelinchen
Letternprokurioser


Anmeldedatum: 29.07.2010
Beiträge: 1304

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 21.09.2017, 01:41    Titel: Antworten mit Zitat

arbeit ist todsünde - frag gottchen!!!
_________________
Was sich überhaupt sagen lässt, lässt sich klar sagen; und wovon man nicht reden kann, darüber muss man schweigen. (Ludwig Wittgenstein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Leopoldine
Satz
Satz


Anmeldedatum: 18.08.2017
Beiträge: 50
Wohnort: Am Wasserfall 12 AT

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 21.09.2017, 10:45    Titel: Antworten mit Zitat

Winkend

Zuletzt bearbeitet von Leopoldine am 22.09.2017, 11:53, insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georg
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 22.02.2008
Beiträge: 12789

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 21.09.2017, 12:46    Titel: Antworten mit Zitat

Wenn wir den Gott der Christen meinen, so manifestiert sich sein "Wille" in der Bibel, also dem alten und Neuen Testament.

~~

Zum Unterschied von den Apokryphen sind die Briefe des Paulus ein unbestreitbarer Teil des NT.

Paulusbrief an die Thessaloniker: "Wer nicht arbeiten will, soll auch nicht essen"

~~

Oder: Jachve zu Adam . . . "Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen"
(Moses, Genesis, 3/19)
_________________
.
Georg Rack, Aufbruch der Kerfe
http://www.amazon.de/Aufbruch-Kerfe-Georg-Rack/dp/3844881921/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1322065044&sr=8-1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ralfelinchen
Letternprokurioser


Anmeldedatum: 29.07.2010
Beiträge: 1304

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 21.09.2017, 17:09    Titel: Antworten mit Zitat

georg hat Folgendes geschrieben:


Oder: Jachve zu Adam . . . "Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen"
(Moses, Genesis, 3/19)


der arme unselige adam. denke gottchen meinte ...."sollst du chilli essen..."
_________________
Was sich überhaupt sagen lässt, lässt sich klar sagen; und wovon man nicht reden kann, darüber muss man schweigen. (Ludwig Wittgenstein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georg
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 22.02.2008
Beiträge: 12789

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 21.09.2017, 18:05    Titel: Antworten mit Zitat

Winken Geschockt Überrascht

Dirty Harry: "too much sugar isn't good for you"

G.: too much chili isn't good for you.

Die Schärfe beim Verzehr der Schote geht ja grad noch, aber dann ... beim Verlassen des Verdauungssystems ... das kann teuflisch brennen.
Deshalb haben auch Adam&Eva nicht auf Jehova gehört.
_________________
.
Georg Rack, Aufbruch der Kerfe
http://www.amazon.de/Aufbruch-Kerfe-Georg-Rack/dp/3844881921/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1322065044&sr=8-1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ralfelinchen
Letternprokurioser


Anmeldedatum: 29.07.2010
Beiträge: 1304

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 21.09.2017, 19:02    Titel: Antworten mit Zitat

nun der anus gewöhnt sich an das brennen - ich spüre nach jahrzehnten schärfstem speisenverzehr nix mehr...
_________________
Was sich überhaupt sagen lässt, lässt sich klar sagen; und wovon man nicht reden kann, darüber muss man schweigen. (Ludwig Wittgenstein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georg
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 22.02.2008
Beiträge: 12789

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 22.09.2017, 10:21    Titel: Antworten mit Zitat

.

http://www.literaturforum.or.at/forum/viewtopic.php?p=60669#60669

Winkend
_________________
.
Georg Rack, Aufbruch der Kerfe
http://www.amazon.de/Aufbruch-Kerfe-Georg-Rack/dp/3844881921/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1322065044&sr=8-1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Literaturforum Österreich Foren-Übersicht -> Alltag, Gesellschaft und Philosophie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Topic speichern
Seite 1 von 1

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Chronicles phpBB2 theme by Jakob Persson (http://www.eddingschronicles.com). Stone textures by Patty Herford.