Startseite    Forum    Links    Galerien    Statistik    Impressum

Literaturforum Österreich :: Thema anzeigen - reiter
Literaturforum Österreich Foren-Übersicht Literaturforum Österreich
Das Forum für Autoren und Leser
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

reiter


Topic speichern  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Literaturforum Österreich Foren-Übersicht -> Alltag, Gesellschaft und Philosophie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Ulli Kotschar
Buch
Buch


Anmeldedatum: 28.01.2008
Beiträge: 619

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 22.10.2017, 14:48    Titel: reiter Antworten mit Zitat

wie viele tun so vieles, weil das "ich kann nicht" drinnen wohnt?
so viel unglaubliches, so viel großes geht auf den, mitunter versteckten prügel "ich kann nicht" zurück.
es mögen verzweifelte selbstbeweise das tun initiieren – jeder beweis, jede anerkennunng, jeder titel ein kurzfristiger balsam -so lange die peitsche im innen wohnt.
das schließt die größe nicht aus, nicht das dem seelenweg genüge zu tun.
aber dann,. ohne bewusstes oder verborgenes "ich kann nicht", ohne hunger, prügel, nur auf seelenimpuuls hin - wie pur wird es schmecken das tun, die freuede wie die stille.

nur mal hinschauen. sich zuschauen. schmunzeln. mitgefühl.
universaler humor ist ein rabenschwarzer. Relax.
_________________
nuri
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
georg
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 22.02.2008
Beiträge: 12859

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 22.10.2017, 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

hallo ulli!
Das ist so schief-türfend .... ich fürchte, ich hoffe, fast schon bete: Ich kann nicht Ich kann nicht ich kann nicht kann nicht kann nicht kann nicht ich kannnicht antworten
Meine obigen Einleitungsbuchstaben sind klarerweise widersprüchlich.
Ich beantwortle ja doch.
Da da ... da da da ... usw, bis zum ismus.

Und jetzt doch nicht gleich ab ovo gelöscht. Jeder I-punkt oder was noch kleiner wäre, eine Watschn für den alten Aristoteles, der die Logik erfunden hat.
Damit hat seine Leiche nicht gerechnet.
Mit den Watschen vielleicht schon, nicht aber mit soviel Unlogik.

Winkend
_________________
.
Georg Rack, Aufbruch der Kerfe
http://www.amazon.de/Aufbruch-Kerfe-Georg-Rack/dp/3844881921/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1322065044&sr=8-1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ulli Kotschar
Buch
Buch


Anmeldedatum: 28.01.2008
Beiträge: 619

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 23.10.2017, 08:34    Titel: u Antworten mit Zitat

ipse safarit tuni momom lam qi
..
salve
_________________
nuri
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Literaturforum Österreich Foren-Übersicht -> Alltag, Gesellschaft und Philosophie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Topic speichern
Seite 1 von 1

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Chronicles phpBB2 theme by Jakob Persson (http://www.eddingschronicles.com). Stone textures by Patty Herford.