Startseite    Forum    Links    Galerien    Statistik    Impressum

Literaturforum Österreich :: Thema anzeigen - Ein unverhoffter Schriftwechsel
Literaturforum Österreich Foren-Übersicht Literaturforum Österreich
Das Forum für Autoren und Leser
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Ein unverhoffter Schriftwechsel


Topic speichern  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Literaturforum Österreich Foren-Übersicht -> Alltag, Gesellschaft und Philosophie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Pollux
Absatz
Absatz


Anmeldedatum: 27.05.2009
Beiträge: 218

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 01.11.2017, 21:55    Titel: Ein unverhoffter Schriftwechsel Antworten mit Zitat

An alle Bettler und Hausierer, und die
Bonboneintreiber an Halloween:

Ihr dürft mir gerne ein paar Euro bzw. Bonbons
unter meine Fußmatte legen.

DANKE !!!

Kaum hatte ich dies Türschild außen angebracht, machte sich meine Nachbarin daran zu schaffen. Ich konnte allerdings durch den Spion nicht genau erkennen, was sie da trieb. Sie war erst vor drei Wochen in die Wohnung direkt nebenan eingezogen. Als sie weg war, schaute ich sofort nach.

Sie hatte aufs Türschild dazugeschrieben:
“Dürfen es auch Zigarillos sein?“

Postwendend fügte ich hinzu:
„Nein, es wäre eine Beleidigung für mich. Am liebsten wäre mir ein Geldschein.”

Kurz darauf stand in roten Lettern:
“Eine Unverschämtheit!”

Ich kritzelte darunter:
“Ihnen ist es also egal, ob Sie meine Würde untergraben.”

Alsbald steckte in meinem Briefkasten ein Zehneuroschein, an den ein Zettel angeheftet war:
“Ich hoffe, mit den zehn Euro ihre Würde wieder hergestellt zu haben. Ihre neue Nachbarin.”

Ich lud die adrette Dame auf eine Tasse Kaffee ein. Sie würde mit Sicherheit damit rechnen, dass ich mich bei ihr bedanken hätte wollen. Aber ich zupfte aus meiner Fußmatte eine Kokosfaser heraus, zerhäckselte diese; drehte die entstandenen Bröseln in den Zehneuroschein ein, alles unter den erstaunten Augen meiner Anwohnerin.
“Was machen Sie, um Himmelswillen!?”
“Ich zeige Ihnen nur, dass ich das Geld für den von Ihnen vorgesehenen Zweck verwende.”

Dann setzte ich das Gebilde in Brand und blies genüsslich einige Rauchkringel in das entrüstete Gesicht meiner mir gegenüber Sitzenden.

Irgendwie muss ich die Holde wohl sehr beeindruckt haben. Sie lud mich noch am selben Tag zum Abendessen bei sich ein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georg
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 22.02.2008
Beiträge: 12859

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 02.11.2017, 04:06    Titel: Antworten mit Zitat

Grenzgenial, aber von der Schengengrenzsorte.
Der Schluss ist echt gelungen.
Nur der Beginn des Türtaferldialogs ist mir zu vordergründig (das Wort "banal" schien mir allzu unhöflich).
"Dürfen es auch Zigarillos sein?"
"Gern! Aber ich nehme keine kleinen Mengen. Bitte eine Stange mit 10 Schachteln, je fünf kubanische Puritos"
"Sie sind aber ein Kenner!"
"Das nicht. Sie jedoch scheinen ein Faible für die Stinkerlis zu haben. Wenn Sie mir die 10 Boxen schenken, verkaufe ich Sie Ihnen zu 20% billiger als der Ladenpreis. Ein Schnäppchen!"
"Unverschämtheit!"
usw
_________________
.
Georg Rack, Aufbruch der Kerfe
http://www.amazon.de/Aufbruch-Kerfe-Georg-Rack/dp/3844881921/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1322065044&sr=8-1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pollux
Absatz
Absatz


Anmeldedatum: 27.05.2009
Beiträge: 218

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 02.11.2017, 12:32    Titel: Antworten mit Zitat

Danke, Georg,

ja dein Vorschlag würde auch das Leseerlebnis etwas verlängern. Und diese
Texte dienen ja der Unterhaltung.

Ich werde das Textlein noch ein bisserl ruhen lassen und dann deinen Vorschläg mit berücksichtigen. Ma schauen.

LG Pollux
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georg
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 22.02.2008
Beiträge: 12859

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 02.11.2017, 14:30    Titel: Antworten mit Zitat

Danke, pollux, für diese nette re-antwort!
Um holländisch ("van Hintn") zu beginnen:

LG georg
(gestern hatte ich diese Liebesgrüße vergessen).


Und TANKE nochmals!
Ich vergesse auch manchmal beim amethaphorischen Hinweis "tanke!" auf die Durchführung,
lasse sämtliche Tankstellen rechts liegen (von den linken ganz zu schweigen, außer wenn ich im UK unterwegs bin),
und dann hatsche ich stundenlang mit dem Reservekanister durch die Pampas.

Viele Grüße
aus Cantankloghaire (Hauptort von Lochnesscounty)
georg
_________________
.
Georg Rack, Aufbruch der Kerfe
http://www.amazon.de/Aufbruch-Kerfe-Georg-Rack/dp/3844881921/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1322065044&sr=8-1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ralfelinchen
Letternprokurioser


Anmeldedatum: 29.07.2010
Beiträge: 1311

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 08.11.2017, 00:50    Titel: Antworten mit Zitat

feiner text - ist das ne real-life story POLLI? dann frage ich: wie schaut die mieze aus?
_________________
Was sich überhaupt sagen lässt, lässt sich klar sagen; und wovon man nicht reden kann, darüber muss man schweigen. (Ludwig Wittgenstein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Literaturforum Österreich Foren-Übersicht -> Alltag, Gesellschaft und Philosophie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Topic speichern
Seite 1 von 1

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Chronicles phpBB2 theme by Jakob Persson (http://www.eddingschronicles.com). Stone textures by Patty Herford.