Startseite    Forum    Links    Galerien    Statistik    Impressum

Literaturforum Österreich :: Thema anzeigen - Knight K. Famebright in Afghanistan
Literaturforum Österreich Foren-Übersicht Literaturforum Österreich
Das Forum für Autoren und Leser
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Knight K. Famebright in Afghanistan


Topic speichern  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Literaturforum Österreich Foren-Übersicht -> Alltag, Gesellschaft und Philosophie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
ralfelinchen
Letternprokurioser


Anmeldedatum: 29.07.2010
Beiträge: 1339

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 09.12.2017, 13:48    Titel: Knight K. Famebright in Afghanistan Antworten mit Zitat




Frei nach Knecht Ruprecht
(von THEODOR STORM)

Knight K. Famebright in Afghanistan

Aus heißer Wüste komm' ich her;
und sage euch: es gruselt sehr!
Allüberall auf Daches Spitzen,
sah ich nur scharfe Schützen sitzen.
Ach ja - vom Himmelstor putzmunter,
guckt eine Army Drone runter.

Und wie ich strolch' Stock über Stein,
da klingelt schrill das Handy-Mein:
"Famebreit", röhrt es, "du alter Shooter,
Beeil dich, schnell, zum Weihnachtsputer!
Die Hütten lohn', der Tanz fängt an,
Apokalypse aufgetan,

Alte und Kinder jagen wir,
denn Mord ist unser Elixier;
Schon morgen kommt er zu uns runter,
zum sammeln Toter, bunt und kunter.
So meinte ich im Abendwort:
"Mensch Christuskind, bleib oben dort!"

„Famebreit, verheiz noch diesen kleinen Ort,
dann sind die Heiden-Kinder fort.
Mach schnell das Napalm nun bereit,
fein wenn das Volk in Flammen schreit.
Lenkwaffen, Werfer, und Granaten,
kredenzen wir statt Lämmerbraten.“

"Du siehst, wir brauchen keine Ruten.
wir haben heut-tags Kabelknuten.
Doch die sind nur für zähe Fälle,
Du trifft sie an die rechte Stelle:
Christkindlein sprach: so ist es recht.
Schlag hart, bei Gott, du treuer Knecht!"

Von heißer Wüste komm' ich her;
damit ich euch das Gruseln lehr!
Bin ich erst weg ist‘s was man findt:
kein einzig lebend Moslemkind

_________________
Was sich überhaupt sagen lässt, lässt sich klar sagen; und wovon man nicht reden kann, darüber muss man schweigen. (Ludwig Wittgenstein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Literaturforum Österreich Foren-Übersicht -> Alltag, Gesellschaft und Philosophie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Topic speichern
Seite 1 von 1

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Chronicles phpBB2 theme by Jakob Persson (http://www.eddingschronicles.com). Stone textures by Patty Herford.