Startseite    Forum    Links    Galerien    Statistik    Impressum

Literaturforum Österreich :: Thema anzeigen - Bericht zur Lage in der Domstadt
Literaturforum Österreich Foren-Übersicht Literaturforum Österreich
Das Forum für Autoren und Leser
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Bericht zur Lage in der Domstadt


Topic speichern  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Literaturforum Österreich Foren-Übersicht -> Satire, Humor und Sachen zum Lachen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kluse
Bücherregal


Anmeldedatum: 23.02.2012
Beiträge: 4118

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 19.08.2018, 05:28    Titel: Bericht zur Lage in der Domstadt Antworten mit Zitat

Angesichts der anhaltenden Trockenheit ist die Führungsriege des Braunflächenamts der Stadt Köln nach Gießen gefahren. Die Stadt strebt Städtepartnerschaften mit Regensburg und dem luxemburgischen Wasserbillig an. Das sich die Ratsfraktion der Kölner Grünen in die “Braunen“ umbenennen will, ist wohl ein schlechter Scherz.

Auch auf das Kulturleben in der Domstadt hat die Trockenheit Auswirkungen. Im Schauspielhaus geben sie nur noch Stücke von Dürrenmatt. Im Filmpalast läuft “Wasser für Canitoga“. Dass sich Händels Wassermusik auf der Beliebtheitsskala ein Kopf an Kopfrennen mit dem Gassenhauer der Bläck Fööss “Dat Wasser vun Kölle“ liefert, verwundert nicht. Demnächst ist im leeren Schwimmbad am Stadion ein Open Air Konzert mit der Kultband “Wet Wet Wet“ geplant.

Für allgemeine Empörung sorgte ein Bericht in der lokalen Presse, dass skrupellose Geschäftemacher die Preise für Wassermelonen verzehnfacht haben.

Familie Wassermann hat sich jetzt eine geheime Telefonnummer geben lassen um sich vor weiteren nächtlichen Anrufen von Mitdürstenden zu schützen.
_________________
Viele Grüße aus Köln

Klaus

______________________________________

Wisst Ihr, was ich nicht leiden kann? Intolerante Leute - alles verdammte Bastarde!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
georg
Moderator
Moderator


Anmeldedatum: 22.02.2008
Beiträge: 13225

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 19.08.2018, 10:15    Titel: Antworten mit Zitat

Wie warm kann ich das nach- und mitfühlen!
Wien ist in einer zum Verwechseln ähnlichen Lage.
Nassereith ist viel zu weit weg, um Linderung zu bringen, Hausbrunn ist versiegt, von Oberstinkenbrunn ganz zu schweigen.
Wasserburg nächst Heidenreichstein indessen liegt (hoffentlich stimmts) jenseits der transeuropäischen
Wasserscheide, wodurch seine Wasser nicht Richtung Wien und zum Schwarzen Meer, sondern via Elbe
in die Nordsee entwässert werden.
So als ob die Nordsee auch schon an Wassermangel litte.
Dieses nördliche Gewässer genießt aber ausreichend Wassernachschub durch das Abschmelzen der polaren Eismassen.
Mit einem Wort - wir und die Menschheit sind im Zeitalter des Wassermanns bruchgelandet
(Hörbeispiel: Age of Aquarius/musical Hair), und das meine ich ganz ernst.

Kollegiale Grüße
aus Wasserburg am Inn
georg
_________________
.
Georg Rack, Aufbruch der Kerfe
http://www.amazon.de/Aufbruch-Kerfe-Georg-Rack/dp/3844881921/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1322065044&sr=8-1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Literaturforum Österreich Foren-Übersicht -> Satire, Humor und Sachen zum Lachen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Topic speichern
Seite 1 von 1

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Chronicles phpBB2 theme by Jakob Persson (http://www.eddingschronicles.com). Stone textures by Patty Herford.