Startseite    Forum    Links    Galerien    Statistik    Impressum

Literaturforum Österreich :: Thema anzeigen - Altersgeilheit
Literaturforum Österreich Foren-Übersicht Literaturforum Österreich
Das Forum für Autoren und Leser
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Altersgeilheit


Topic speichern  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Literaturforum Österreich Foren-Übersicht -> Kriminalgedichte
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Yggdrasil
Absatz
Absatz


Anmeldedatum: 27.02.2011
Beiträge: 173
Wohnort: Im Norden Deutschlands und im Süden Skandinaviens

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 30.05.2011, 07:55    Titel: Altersgeilheit Antworten mit Zitat

Als bekennender "Nicht-Gedichte-schreiben-Könnender" setze ich diesen Versuch trotzdem hier hinein.
Kritik und Hilfe ausdrücklich erwünscht!
Yggdrasil

www.autorenwerkstatt.de.tl

Altersgeilheit
© 11.01.2011 Marten Petersen

In der Mitte seines Lebens,
sucht er nicht ganz unvergebens
Anerkennung, Lob und Jugend.

Waschbrettbauch und Knackepo,
graue Schläfen sowieso
stellen Wollen über Tugend.

Und also nutzt er Stund für Stund
für Bodyfit und Spinning,
dreht so manche Trainingsrund
verschreibt sich ganz dem Running.

Eines Tages auf langer Tour,
treibt´s den Süchtigen durch Wald und Flur.
Ein junges Mädchen kreuzt seinen Pfad
in seinem Hirn wächst Unheils böse Saat.

Nur kurzberockt !
Und blond gelockt!
Keck Pferd beschwänzt!
Knapp zwanzig gelenzt!

Ein geiler Blick, ein kurzer Flirt,
anfangs wirkt sie leicht verstört.
Ein scheues Lächeln dann zurück
füllt ihn an mit heißem Glück.

Er ist beglückt …
der Welt entrückt …
total verzückt …
und ganz verrückt. …

Junge Scham, nur leicht bedeckt,
der Alte sich die Lippen leckt.
Fast vergess´ne Manneskraft,
frischen Saft in Lenden schafft.

Wilde Gier und heißer Drang,
den Geilen zur Verfolgung zwang.
Mit schnellem Schritt erreicht er sie,
ringt sie nieder - auf die Knie.

Seine Liebesader schwillt,
wenn er seinen Hunger stillt.
Und der Jugend Schönheit rötet,
sich, wenn Alters Geilheit tötet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Einer_von_uns
Administrator
Administrator


Anmeldedatum: 30.09.2008
Beiträge: 2589
Wohnort: Wuppertal

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 31.05.2011, 03:37    Titel: Re: Altersgeilheit Antworten mit Zitat

Yggdrasil hat Folgendes geschrieben:
Als bekennender "Nicht-Gedichte-schreiben-Könnender" setze ich diesen Versuch trotzdem hier hinein.
Kritik und Hilfe ausdrücklich erwünscht!
Yggdrasil

www.autorenwerkstatt.de.tl

Altersgeilheit
© 11.01.2011 Marten Petersen

In der Mitte seines Lebens,
sucht er nicht ganz unvergebens
Anerkennung, Lob und Jugend.

Waschbrettbauch und Knackepo,
graue Schläfen sowieso
stellen Wollen über Tugend.

Und also nutzt er Stund für Stund
für Bodyfit und Spinning,
dreht so manche Trainingsrund
verschreibt sich ganz dem Running.

Eines Tages auf langer Tour,
treibt´s den Süchtigen durch Wald und Flur.
Ein junges Mädchen kreuzt seinen Pfad
in seinem Hirn wächst Unheils böse Saat.

Nur kurzberockt !
Und blond gelockt!
Keck Pferd beschwänzt!
Knapp zwanzig gelenzt!

Ein geiler Blick, ein kurzer Flirt,
anfangs wirkt sie leicht verstört.
Ein scheues Lächeln dann zurück
füllt ihn an mit heißem Glück.

Er ist beglückt …
der Welt entrückt …
total verzückt …
und ganz verrückt. …

Junge Scham, nur leicht bedeckt,
der Alte sich die Lippen leckt.
Fast vergess´ne Manneskraft,
frischen Saft in Lenden schafft.

Wilde Gier und heißer Drang,
den Geilen zur Verfolgung zwang.
Mit schnellem Schritt erreicht er sie,
ringt sie nieder - auf die Knie.

Seine Liebesader schwillt,
wenn er seinen Hunger stillt.
Und der Jugend Schönheit rötet,
sich, wenn Alters Geilheit tötet.


Das ist doch als Posting nicht schlecht und solange es Gedanken bleiben
auch moralisch nicht zu verwerfen.
Denn der Mensch kann von seinen Träumen als Basis für niederzuschreibende Gedanken auf einen Fundus zurückgreifen der unerschöpflich sein kann.

ich will mal was ergänzend versuchen:

"Seine Liebesader schwillt,
wenn er seinen Hunger stillt.
Und der Jugend Schönheit rötet,
sich, wenn Alters Geilheit tötet."

aus Altersgeilheit
© 11.01.2011 Marten Petersen

Mit über 60ig Jahren dann,
fängt mitunter der 3 Frühling an.
Die Erinnerung wird im Frühling erwachen,
wenn die Jugend zeigt ihre knappen Sachen.

Der Blick mitunter die Jugend zu erröten vermag,
was gafft der so der liegt doch schon fast im Sarg.
ohne zu wissen das die Erinnerung an die Jugend bleibt,
und sich hormonell mitunter wieder auch was zeigt.

Man ist ja im Alter nur betagt und langsamer als eh und je,
die Funktionalität ist dennoch nicht ganz passeee.
Das gilt für Mann und auch für Frau im Alter etwas eingeschränkt,
doch lieben kann man sich auch da ganz unbeklemmt.

Nur sind der Blick auf Generationen die folgen zum betrachten da,
sich zu erinnern wie es bei einem früher mal selber war.
Das ist dann zwar kein Kriminalgedicht,
wenn man zu Hause essen tut das Liebesgericht.

Gruß
Einer_von_uns
_________________
Das die Menschen kleine Dinge für wichtig hielten, hat viel Großes hervorgebracht.

1793 Lichtenberg
mit der Verpflichtung für uns heute, das dieser Spiegel der Zeit nie blass werden möge.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ralfelinchen
Letternprokurioser


Anmeldedatum: 29.07.2010
Beiträge: 1314

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 31.05.2011, 09:35    Titel: Antworten mit Zitat

guter Yggdrasil -

na ja was soll man sagen? irgendwie holperts da und dort und die aussagen sind mir teils zu verdeckt/verwurstelt.

liebesader schwillt...

ist mühsam, denn der penis ist eine drüse

also

Wie Hitler, frisst er nur Gemüse
als Kraftstau für die geile Drüse,
hart dringt diese durch ihr Hymen,
ne Kerbe mehr zu seinem Rühmen.


aber i.g.g. geht es hier um eine vergewaltigung im sinne der anschuldigung gegen den IMFler DSK. findet halt im wald und auf der flur statt. man kann das besser und funnier schreiben, denn von der thematik gibts was her.
_________________
Was sich überhaupt sagen lässt, lässt sich klar sagen; und wovon man nicht reden kann, darüber muss man schweigen. (Ludwig Wittgenstein)


Zuletzt bearbeitet von ralfelinchen am 31.05.2011, 14:32, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Yggdrasil
Absatz
Absatz


Anmeldedatum: 27.02.2011
Beiträge: 173
Wohnort: Im Norden Deutschlands und im Süden Skandinaviens

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 31.05.2011, 13:58    Titel: Antworten mit Zitat

Danke an euch Beide.

@ Einer_von_uns: Danke für die ergänzenden Gedanken, allerdings fhlt mir doch zu sehr die Metrik

@ ralfelinchen: Hinweis auf Drüse ist ok, allerdings zeigt auch Dein Vers einige Holperstellen. Deine Wortwahl ist mir allerdings zu grob.

Trotzdem hat´s zum Nachdenken angeregt!

Yggdrasil
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ralfelinchen
Letternprokurioser


Anmeldedatum: 29.07.2010
Beiträge: 1314

 Beitrag speichern
BeitragVerfasst am: 31.05.2011, 14:32    Titel: Antworten mit Zitat

stimmt es holperte, weil ichs in drei minuten reindichtete. habs schon ein bissi adaptiert.
_________________
Was sich überhaupt sagen lässt, lässt sich klar sagen; und wovon man nicht reden kann, darüber muss man schweigen. (Ludwig Wittgenstein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Literaturforum Österreich Foren-Übersicht -> Kriminalgedichte Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Topic speichern
Seite 1 von 1

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de
Chronicles phpBB2 theme by Jakob Persson (http://www.eddingschronicles.com). Stone textures by Patty Herford.